german | english
 

home  |   news  |   works  |   press  |   about  |   gallery  |   download  |   contact  


statement

biography

collaborateurs cvs

 

bettina frenzel

geboren in Belgien, Kolleg für Fotografie an der „Graphischen“ in Wien; selbstständige Fotografin seit 1993; fotografiert mit Vorliebe Tanz/Theater/Performances. Seit inner space/outer space 2004 arbeitet sie mit Doris Stelzer zusammen. Zusammenarbeit mit dem Musiker Uli Soyka/PAN TAU-X Records; Ausstellungen: Gegenbewegung, Otto-Wagner-Pavillon am Karlsplatz, Wien 2000, Dauerausstellung Theater zum Fürchten, Wien 2001, Turbulenz, Schloss Neschwitz, Deutschland, Theater am Spittelberg, Wien 2003, flügel:schlagen, Kosmos Theater 2006; Danse Fugitive, Festspielhaus St.Pölten 2009. www.frenzel.at


josep caballero garcia

geboren in Barcelona/Spanien, lebt in Berlin. Er studierte zeitgenössischen Tanz am Institut del Teatre in Barcelona, an der CNDC in Angers, Frankreich und an der Folkwang Hochschule Essen. Seit 1994 arbeitete er u.a mit und für Pina Bausch, Roxane Huilmand, Toula Limnaios, Urs Dietrich und Doris Stelzer. Seine erste choreographische Arbeit „SOLO“ realisierte er 2003 am Bremer Theater. Im Anschluss daran choreographierte er „N.N“, „Ameisen in mir“, „Bye, bye baby“ und „Shall we?“. Eine seiner Tätigkeiten als Künstler ist die choreographische Arbeit an Schulen. Derzeit arbeitet er an einem neuen interdisziplinären Solo Projekt „RIB-Strategien“.


mariella greil

geboren in Oberösterreich, lebt und arbeitet in Wien und London. Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und am EDDC/HAK in den Niederlanden. Sie performte u.a. mit Boris Charmatz, Meg Stuart, Frans Poelstra, Barbara Kraus, Nik Haffner, Sonja Augart und Kerstin Kussmaul. Seit 2002 arbeitet sie an verschiedene Research und Labor Projekten und seit 2006 Lehrtätigkeit am Department of Performing Arts/Dance, University of Chester/UK. Mariella Greil ist PhD Stipendiatin an der University Roehampton in London im Bereich Tanz/Performance Studies. In den Jahren 2006 und 2007 erhielt sie das DanceWEB Stipendium und 2008 das Auslandsstipendium für Tanz des Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Sie ist aktives Mitglied des „SoundNetwork“/UK und der Künstlerinitiative „Sweet and Tender Collaborations“. www.mariellagreil.net


werner moebius

geboren in Innsbruck, lebt in Wien und London. Er arbeitet im grenzüberschreitenden Feld von Sonic Art und Audio Culture zwischen bildender Kunst und Musik. Werner Moebius delegiert Sounds und Files in akustische, intermediale und performative Formate und positioniert sich damit zwischen Konzeptualismus, neuer Musik, elektroakkustischer Improvisation, Electronica und Pop. Vielfältige internationale Projekte, Performances und Kooperationen mit KünstlerInnen aus medienübergreifenden Bereichen. Für seine Arbeit wurde er u.a. mit dem Förderungspreis der Stadt Wien dem Preis der Sussmann Stiftung Wien und Auslandsstipendien des BMUKK für Chicago und Mexiko City ausgezeichnet. www.wernermoebius.net


lieve de pourcq

geboren in Belgien, absolvierte P.A.R.T.S. Sie erhielt das danceWEB Stipendium 2003 und 2006. Nominierung zur Beachtlichen Nachwuchstänzerin 2006 und zur Beachtlichen Tänzerin 2008, beide Ballettanz Jahrbuch. Teilnahme bei „Choreographers Venture“ mit Frans Poelstra und Robert Steijn, ImPulsTanz 2005. Zusammenarbeit u.a. mit Laika 2008, De Maan Puppet Theatre 2007 - 2009, Christine Gaigg 2007 - 2009, Oleg Soulimenko 2006, Martina Ruhsam 2006 und Leslie Mannes 2005. Eigene Projekte Bremskraft bei Stückwerk, Tanzquartier Wien 2005, mit „The Kissinsky Family“, „TellMe“ & „WhoIs“, brut imagetanz 2008, und in „jouw schoenen“ für De Maan Puppet Theatre 2009. Lieve de Pourcq und Doris Stelzer arbeiten seit 2005 zusammen u.a. „microscopic view“ 2005, „shifted views – extended“ 2007, “bodies resituated“ und „gender jungle – wo/man“ im Jahr 2009.


gabriel schenker

geboren in den USA, in Rio de Janeiro aufgewachsen, lebt seit 2003 in Brüssel. In Brasilien arbeitete er von 2001 bis 2003 mit Cia. Deborah Colker und tourte weltweit. Er studierte von 2004 bis 2008 in P.A.R.T.S. / Brüssel,  dort arbeitete er als Performer u.a. mit Alexandra Bachzetsis, Rosas und Thomas Hauert zusammen. Im Jahr 2008 gründete Gabriel Schenker mit vier weiteren Künstlern das Kollektivs Busy Rock. www.busyrocks.org

 
ondrej vidlar

geboren in der Tschechischen Republik, trainierte in verschiedenen Disziplinen: Latin Dance, Modern und Contemporary Dance. Als professioneller Tänzer arbeitete er im Studio tanca / Slowakei von 2002 bis 2004. Im Jahr 2008 graduierte er von P.A.R.T.S., dort arbeitete er u.a. mit Julian Hamilton, Thomas Hauert und Mia Lawrence zusammen. Derzeit als freier Tänzer und Performer an Projekten in Moskau, Hamburg, Wien, New York und Brüssel tätig. Er arbeitet als Mitglied der MONKEY PRODUCTION gemeinsam mit Olga Dukhovnnaya in Moskau, mit der in Belgien basierten Kompanie „As Palavras“ von Claudio Bernardo und kollaborierte u.a. mit Milka Djordjevich, Robin Jonsson und  Doris Stelzer seit „views in process“, 2008.