german | english
 

home  |   news  |   works  |   press  |   about  |   gallery  |   download  |   contact  


statement

biography

collaborateurs cvs

 

doris stelzer

ist Choreografin, Tanzpädagogin und künstlerisch Forschende. Sie studierte Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur Wien, Pädagogik für modernen Tanz am Konservatorium Wien und besuchte den interdisziplinären Postgraduate-Kurs in künstlerischer Forschung a.pass, advanced performance and scenography studies in Antwerpen.  

In ihrer choreografischen Arbeit realisierte sie eine Serie von abstrakten Arbeiten (körperseiten 2002, zwischenräume 2002, inner space/outer space 2004, microscopic view part 1-3, 2005-2008), die sich mit dem Blick auf den Körper und seine physischen Räume beschäftigt, gefolgt von einer Serie zur medialen Körperinszenierung und Genderkonstruktionen (shifted views 2007, views in process 2008, bodies resituated 2009, gender jungle – wo/man 2010.

Derzeit nimmt ihre Arbeit zu soziopolitischen Themen Stellung (lasst uns träumen 2012, hansi and me 2012, or ever young 2013) und widmet sich vermehrt transdisziplinären Kontexten und Aspekten der künstlerischen Forschung (Mitarbeit an der Forschungsarbeit Features – Wiener Gesichtsprojekt und seit 2015 an Chirurgische Gesten – Bewegungsforschung im Operationstheater).

Sie erhielt zweimal das Auslandsstipendium für Tanz des BMUKK, 2008 war sie Residenzchoreographin am K3 – Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg, 2010 war sie zum Jardin D´Europe und 2012 zur Choreographic Platform Austria CPA eingeladen.

Doris leitete Workshops u.a. am Konservatorium Wien Privatuniversität, Tanzquartier Wien, beim Siemens Arts Program, der Alternative Dance Academy 2013, art stations foundation, Posen und nahm beim Schulprojekt I like to move it, move it der Kulturhauptstadt Linz 09 teil.

Ihre Arbeiten wurden national und international gezeigt, u. a. in: ARGE Kultur Salzburg, Festspielhaus St. Pölten, ImPulsTanz Festival Wien, Tanzquartier Wien, WUK Wien, Cialo/Umysi Festival Warschau, Incubate Festival Tilburg, Mousonturm Frankfurt, Kampnagel Hamburg, The Place London, Something Raw Festival Amsterdam, Stary Browar Poznan, Working Title Festival Brüssel sowie in Museen: Museum für angewandte Kunst (MAK) Wien, Kunstverein Hamburg und Lentos Museum Linz.
 
www.dorisstelzer.at